Agenturalltag - Mittwoch, 13. November 2013

ZDF und 3sat drehen mit Pearson Assessment für Themenwoche

ZDF und 3sat drehen mit Pearson AssessmentDie öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ZDF hat mit der Pearson Assessment & Information GmbH für ihre kommende Themenwoche gedreht. Die Kommunikationsagentur 4iMEDIA zeichnet für die Kommunikationsarbeit der Tochterfirma der britischen Mediengruppe Pearson PLC verantwortlich.

Die gemeinsam mit 3sat für April 2014 geplante Sendereihe wird sich mit dem Thema „Intelligenz“ beschäftigen. Für eine 45-minütige Dokumentation des Regisseur und Autor, John Kantara, fanden Ende Oktober bei Pearson in Frankfurt Dreharbeiten zum Thema Intelligenztests und deren Aussagekraft statt. Bereits im Vorfeld führte das Fernsehteam an der Universität Bremen Interviews zur Intelligenztestung und dem Wechsler Intelligence Scale for Childen – Fourth Edition (WISC-IV), einem Intelligenztest für Kinder von Pearson Assessment.

Intelligenztest für Kinder von Pearson Assessment

Ein Teil der Dreharbeiten war der WISC-IV-Intelligenztest für Kinder von Pearson Assessment

Das ZDF hat auf der von 4iMEDIA medial begleiteten User Conference im Juni den ersten Kontakt zu Pearson Assessment & Information aufgenommen. Für die Veranstaltung im Frankfurter Messeturm hat die Leipziger Agentur sowohl die Kommunikation mit den Medienvertretern koordiniert als auch die Berichterstattung übernommen. Fokus der Konferenz waren die Möglichkeiten und Grenzen von Intelligenz- und Gedächtnistests im Praxisalltag aufzuzeigen.

Im September erfolgte durch die Rundfunkanstalt eine zweite Kontaktaufnahme aufgrund der Pressearbeit der PR-Agentur unter anderem zum Thema „Intelligenz und Gedächtnis“. Der Geschäftsführer der Agentur für Public und Media Relations, Kay Schönewerk, zeigt sich erfreut über die gelungene Kommunikationsarbeit: „Für unseren Kunden sind die Dreharbeiten mit dem ZDF ein enormer Erfolg. Vielen Dank an das PR-Team für die hervorragende Arbeit.“

Die Kommunikationsagentur unterstützt Pearson Assessment & Information seit April in der Öffentlichkeitsarbeit. Neben der Entwicklung einer Marketingstrategie zeichnet die Leipziger PR-Agentur für die Erstellung und den Versand von Pressemitteilungen, die Verteilerrecherche und -pflege sowie das aktive Networking mit fachspezifischen Medien verantwortlich. Überdies berät die Marketingagentur das Frankfurter Unternehmen zur Suchmaschinenoptimierung und entsprechenden Handlungsempfehlungen.





Allgemein - Freitag, 30. August 2013

PR-Agentur nimmt neuen Mann in Empfang

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: 4iMEDIA hat doch tatsächlich einen neuen – MÄNNLICHEN – Mitarbeiter. Wie es dazu kam? Nach diversen Schwierigkeiten im technischen Bereich musste schlicht Abhilfe geschaffen werden… Was der Neue kann? Hm… mal sehen… er hat so einige Kernkompetenzen, die die Frauenherzen der Agentur höher schlagen lassen, denn er ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch:

  • stumm und gibt aufgrunddessen keinerlei Widerworte
  • absolut zuverlässig
  • sofort startbereit
  • an- und ausschaltbar
  • gehorsam
  • stehts Abruf bereit

Dass all’ diese positiven Eigenschaften sich in einer männlichen Person vereinen, hätten wir nicht zu träumen gewagt. Da in unser Agentur eine Frauenquote von fast 100% herrscht, gilt ein neuer Mann gewissermaßen als Exot, den alle in seinem natürlichen Lebensraum beobachten wollen. weiter…





PRsonality - Freitag, 2. August 2013

Das Tüpfelchen auf dem „i“: Innovative Werbegeschenke zum Kunden-Event

Kugelschreiber, Schlüsselbänder und -anhänger, Feuerzeuge, sogar USB-Sticks und Cappys: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und die guten Kundenbeziehungen. Vor allem dann, wenn der Schriftzug oder das Logo des eigenen Unternehmens dezent oder unübersehbar auf dem Präsent zu sehen ist.

Eine kleine Aufmerksamkeit gehört mittlerweile unverzichtbar zu einer guten Kundenkommunikation. Ob auf Messen, Kundenevents oder im Vertragsgespräch, auf einer perfekten Veranstaltung sollten dem wertvollen Partner zumindest Kugelschreiber und Block angeboten werden. Damit wird nicht nur eine Wertschätzung übergeben. Gleichzeitig bleibt der Firmenname direkt oder indirekt in Erinnerung.

Doch die Wahl des Geschenks ist nicht einfach. Es müssen nicht nur Kundenerwartungen erfüllt werden, der Werbeartikel sollte auch zum Event und zum Unternehmen passen. Außerdem ist es ratsam, wenn Logo oder Schriftzug zwar einprägsam aber nicht dominant oder gar aufdringlich wirken. Darüber hinaus erfüllt ein praktisches Geschenk eher den Zweck, Erinnerungen zu wecken, als ein bloßer Staubfänger.

Vom Brieföffner bis zur Schokolade: Perfekte Accessoires fürs Kunden-Event

Große Auswahl an Werbeartikeln Ein Blick ins Internet verdeutlicht die Dimension der Auswahl an Werbegeschenken. Beispielsweise auf der Seite www.promostore.de finden sich diverse Geschenkartikel nach Kategorien zusammengefasst. Von A wie „Auto & Reisen“ über „Lifestxle & Uhren“ bis hin zu W wie „Werbeartikel für Kinder“ finden sich in diesem Online-Shop zahlreiche Artikel, die als Kundengeschenk genutzt werden können.

Die Wahl der passenden Deko- und Geschenkartikel sollte sich nach Thema, Ort und Zweck der Veranstaltung richten. Bei Vorträgen und Workshops sind Schreibgeräte und Blocks unverzichtbar. Zur Steigerung der Aufmerksamkeit der Besucher würde sich auch eine Tüte Traubenzucker oder eine kleine Tafel Schokolade eignen. Bringt der Partner seine Familie mit zu einer Veranstaltung, so erfreuen Wachsmaler oder kleine Plüschtiere, die mit dem Firmenlogo versehen wurden das Herz der Kinder.

Für Firmenführungen oder Messen kann ein Schlüsselband, an dem der Besucherausweis gut sichtbar angebracht werden kann, durch aus nützlich sein. Findet das Kunden-Event im Freien statt, zeugen Cappys, Sonnen- oder Regenschirme von kompetenter Vorbereitung und uneingeschränkter Aufmerksamkeit gegenüber dem Partner.

Eine gute Kundenkommunikation zeichnet sich vor allem durch durchdachte Accessoires aus. Der Partner sollte sich nicht fragen, was er mit dem Werbegeschenk anfangen soll, sondern es instinktiv einstecken oder aber die Innovation der Werbeidee bewundern. Schlimmer als kein Präsent ist ein falsches oder unangebrachtes Geschenk.

„Eine kleine, innovative Aufmerksamkeit unterstützt die emotionale Kundenbindung“, weiß der Inhaber der Kommunikationsagentur 4iMEDIA, Kay Schönewerk, aus Erfahrung. Die PR-Agentur begleitet regelmäßig Kunden-Events und veranstaltet zudem eigene Workshops und Seminare.

Die Karte zum Erfolg

Hochwertige Plastikkarten Ein erfolgreiches Kunden-Event hängt jedoch nicht nur vom gut ausgewählten Werbegeschenk und einem fachgerecht vorbereiteten Team ab, sondern auch von der individuellen Betreuung. Eine persönliche Begrüßung zu Beginn einer Veranstaltung kann damit verbunden werden, dem Partner ein Namensschild oder eine Besucherkarte auszuhändigen. Die Fachdruckerei für Plastikkarten 123cards erstellt diese sogar auf hochwertigen Plastikkarten, die beispielsweise gleichzeitig als Schlüsselkarten für abgesperrte Bereiche oder als Gutscheinkarten mit Geldwert für Kantinen oder Cafés genutzt werden. Der Kunde erhält damit eine effiziente und handliche Möglichkeit mit einem Artikel verschiedene Tätigkeiten auszuführen.

Als Namensschilder für Mitarbeiter vermitteln hochwertig gestaltete Karten sofort einen gepflegten und professionellen Eindruck. Der Partner kann eine persönliche Bindung zum Veranstalter aufbauen und wird so bereits emotional an die Veranstaltung und somit an das Unternehmen gebunden.

„Veranstaltungen, auf denen ein Unternehmen auf (potentielle) Kunden trifft, gehören zu den wichtigsten Marketingmitteln“, erklärt Agentur-Inhaber Kay Schönewerk. Durch den direkten Kontakt werde häufig eine viel intensivere und erfolgreichere Beziehung erreicht als es beispielsweise über eMail möglich ist. „Ein professionelles Auftreten und ein dezentes Werbegeschenk können gerade im Moment des Erstkontaktes den entscheidenden Unterschied für folgende Aufträge machen.“ Denn nur wenn sich ein Partner für das Unternehmen entscheidet, kann dieses auch durch qualitative Arbeit überzeugen.





Agenturalltag - Freitag, 19. Juli 2013

Kommunikationsagentur 4iMEDIA veranstaltet Agenturtag

Die Online-Agentur öffnet ihre Pforten

An alle Kommunikationsfanatiker, SEO-Spezialisten, Social-Media-Besessene und solche, die es werden wollen: Treten Sie ein!Gerade erst begann mein zweiter Tag als Praktikantin der Unternehmenskommunikation bei 4iMEDIA und dann gleich so etwas: ein Agenturtag mit verschiedenen Workshops zu den Themen SEO, Online Content und Social Media. Ich muss gestehen, dass mich dieses Event leicht verunsicherte, da ich nicht recht wusste, was auf mich zukommen würde. Nach einigem Wühlen im nicht unwesentlich überfüllten Kleiderschrank musste das Shirt dann doch der Bluse weichen. Man will ja schließlich einen guten Eindruck machen…

SEO-Agentur 4iMEDIA verköstigt Workshop-Teilnehmer Bereits nach kurzer Zeit konnte ich jedoch erleichtert feststellen, dass meine Nervosität völlig umsonst war. Die Workshop-Teilnehmer und Agenturtag-Besucher erwiesen sich ausnahmslos als besonders nett und kontaktfreudig. Aber wie sollte es eigentlich auch anders sein: Kommunikation verbindet schließlich immer noch am besten.

Gespannt lauschten alle Interessierten dem Workshop ‘SEO-Klinik: Live-Analysen und erste Hilfe’ und diskutierten angeregt über moderne Kommunikationskanäle. Der Geschäftsführer unserer Agentur, Kay Schönewerk, stellte fest: ‘in vielen Firmen steckt das Bewusstsein für SEO und seinen Wert eben noch in den Kinderschuhen.’

Soziale Netzwerke: Freund oder Feind?

Eines der Hauptthemen bildeten auch die Sozialen Netzwerke. Für jedes Unternehmen stellt sich auf kurz oder lang die entscheidende Frage: Social Media – ja oder nein? Hierfür gibt es natürlich keine Universallösung. Einige Betriebe fahren mit einer klassischen PR-Strategie sehr gut, während andere verstärkt auf Facebook, Twitter und Co. zurückgreifen. Ich persönlich werde mir vermutlich folgende Gleichung an den Kühlschrank pinnen:
M + Z = KK. Soll heißen: der Markt und die Zielgruppe bestimmen das Kommunikationskonzept!

Besonders interessant für mich waren die Praxisbeispiele, die zeigten, wie Social Media bereits geschickt von Firmen genutzt wird. Noch spannender sind natürlich die Fälle, in denen ein fehlgeleitetes Online-Marketing für nervenaufreibendes Chaos sorgt. Wird die Kommunikation – wie auf Facebook – auf einmal zweiseitig, kann es in Sekundenschnelle zu einem nervenaufreibenden Chaos kommen. Und, mal ehrlich: wer hat schon die Zeit, sich um einen ausgewachsenen Shitstorm zu kümmern?

Interessante Diskussionen und gutes Essen? Der nächste Agenturtag kann kommen!

Den heimlichen Höhepunkt des Agenturtages bildeten lecker Spieße und Würstchen vom Grill. Während die Sonne heiß vom Himmel brannte, war zwischen dem vielen Fachwissen nun auch Platz für private Gespräche und Diskussionen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, als Praktikantin vom ersten Tag an an so integriert zu werden und bin gespannt auf alles, was in den nächsten Monaten noch folgen wird. Meine ersten beiden Tage bei 4iMEDIA waren jedenfalls interessant, lehr- und abwechslungsreich. Insofern das nach zwei Tagen überhaupt möglich ist, möchte ich ein klitzekleines Vorab-Fazit ziehen: so habe ich mir die Arbeit in einer Kommunikationsagentur vorgestellt.





Agenturalltag - Dienstag, 2. April 2013

„Erwarte das Unerwartete“ – 4iMEDIA-Event-Team unterwegs auf dem Berliner ‘trendforum’

Seit der Pressereise weiß ich, dass es auch für meine Agentur-Kollegen immer wieder spannend ist, außerhalb unserer Villa Schröder zu arbeiten. Im März war unser Event-Team zum Beispiel in Berlin unterwegs, um vom Zukunftskongress ‘trendforum 2013′ live auf dem Blog www.trendforum-live.de zu berichten. Das jährliche Business-Symposium dreht sich rund um Trendforschung, Innovationsmanagement und Trendmarketing. Hier recherchierten, schrieben, interviewten und filmten die vier ganz fleißig vor Ort und ließen sich von den Trends von morgen inspirieren.

pr-agentur-event-berichterstattung-berlin

weiter…





Agenturalltag - Montag, 4. März 2013

„Pressereisen zählen zu den komplexeren Projekten der Agentur“ – Projektmanager im Interview

Schon seit Beginn meines Praktikums in der Unternehmenskommunikation von 4iMEDIA vor fünf Monaten hörte ich immer mal wieder das Wort „Pressereise“ aus den Produktionsbüros. Mir war nicht so ganz klar, was Presse und Reise eigentlich gemeinsam haben … Aber mit der Zeit stieg ich doch so langsam dahinter: Im Frühjahr 2012 gewann 4iMEDIA die Ausschreibung des Landratsamtes Nordsachsen für zwei weitere Pressereisen. Eine erste organisierte die Agentur bereits 2011. Ein toller Erfolg, wie ich mir sagen ließ, da so eine Pressereise zu den umfangreicheren Projekten zählt. Somit aber auch hinsichtlich des Aufwandes … Schließlich müssen perfekt passende Medienvertreter recherchiert und eingeladen, Touren rund um Leipzig und mit Unternehmen geplant werden, und und und … Ziel ist es, dass die Presse die Region Leipzig und deren Wirtschaftspotenzial besser kennenlernt – und so natürlich bestenfalls darüber berichtet. Klingt nach einem Plan :)

Pressereise-Interview-Agentur-01
Nachdem nun die insgesamt dritte Pressereise erfolgreich abgeschlossen werden konnte, hatten die beiden Projektorganisatorinnen Heike und Tina auch wieder etwas mehr Zeit für mich. Die Chance ließ ich mir natürlich nicht entgehen, um die beiden persönlich zu dem Projekt auszufragen. weiter…





Allgemein - Freitag, 25. Januar 2013

Noch ein soziales Netzwerk – hat „Pheed“ eine Chance?

pheed-start

Als Praktikantin in einer Kommunikations- und Social Media-Agentur bin ich ja grundsätzlich an neuen Entwicklungen und Trends interessiert. Aber als ich von der neuen Plattform Pheed (www.pheed.com) das erste Mal hörte, ging mir dabei nur eines durch den Kopf: „Nicht noch eine…“ Mit Facebook, Twitter, Google+ und so weiter und so fort sind wir doch eigentlich schon ganz gut bedient. Doch fand ich beim genaueren Hinsehen Gefallen an der Idee von einer Gruppe von Freunden aus Los Angeles, die Mitte Oktober 2012 mit Pheed online gingen. Dieses setzt sich dadurch ab, dass jeder User aus seinen Inhalten bares Geld machen kann, egal ob Fotos, Videos, Audio-Clips oder Live-Übertragungen… weiter…





Agenturalltag - Dienstag, 18. Dezember 2012

Kleine Mitarbeiterumfrage zur Netzaffinität

Im letzten Online-Beitrag ging’s ja um einen Zeitungsausschnitt von 1998, in dem Jugendliche das Internet als Trend beschreiben, der auch wieder vorbeigeht… Ist er aber nicht ;) Und deswegen habe ich als junge Medienstudentin und 4iMEDIA-Praktikantin wie bereits angekündigt bei meinen Kollegen von 4iMEDIA mal eine kleine Umfrage zum großen und weiten Thema „Internet“ durchgeführt.  Die 4iMEDIAner stellten sich so einigen Fragen: Wer war 1998 schon online? Wie hat der Einzelne die „Internetrevolution“ erlebt? Und wie oft nutzen sie eigentlich das World Wide Web in der Freizeit – vor allem wofür?

Agentur Online im InternetEine Sache fiel mir gleich bei der Auswertung auf: An das grässliche Geräusch des Verbindungsaufbaus beim Modem erinnerten sich wirklich alle ziemlich gut :) Die beste Antwort auf die Zugangsfrage lautete übrigens so: „peeiipiieeepppppeeeiiiiip-zrrrrrruuuurrrggg-piiieeepppppp!“ Aber viele gingen erst etwas später als 1998 online. So gab die Masse der Kollegen (so Ende 20 Jahre alt) fast vollständig an, vor 14 Jahren noch nicht selbst im Internet gewesen zu sein. Das wäre ja vielleicht auch ziemlich früh ;) Dafür sagten die etwas älteren 4iMEDIAner, dass sie 1998 schon ein bisschen gesurft haben. Eine Kollegin schrieb dazu: „Da kaufte ich meinen ersten Rechner – mein ganzer Stolz damals!“ weiter…





Allgemein - Freitag, 30. November 2012

Fundstück der Woche: Interview mit den „Digital Natives“ von 1998

Wir schreiben das Jahr 1998: Das Internet gibt es, aber die Masse hat es nicht wie heute zu Hause. Und es sind Modems angesagt, nichts mit Surfen in Lichtgeschwindigkeit… Wer erinnert sich? Also ich war da zwar erst acht Jahre alt, aber dieses unangenehme Piepen beim Aufbau der Internetverbindung vergessen meine Ohren wohl nie…

Internet Trend 1998

Da musste aber jeder durch, der in das World Wide Web rein wollte. Der damaligen Netzgemeinde machte das wenig aus. Im „Fundstück der Woche“ aus dem Jahre 1998 berichten junge Onliner, was sie vom Internet halten und wie die Zukunft aussieht. Mit meinen 22-Jahren, derzeit Studentin und Praktikantin bei 4iMEDIA, zähle ich heutzutage fast schon zu den „Digital Natives“ und musste beim Lesen unwillkürlich Grinsen: „Das Internet ist nur ein weiterer Trend!“ steht da :-) Heute würden die Teenager bei dem Satz wohl denken, die Person ist nicht von dieser Welt… ;-) Diese wahrhaften „Digital Natives“ dieser Tage sind mit ihren Smartphones sogar dauerhaft online. Und auch ich kann mich da nicht ausschließen… Immer und überall Internet zu haben, macht abhängig ;-) Mir ist aber klar, dass vor 14 Jahren niemand ahnen konnte, dass sich das Internet zu einem etablierten, vierten Medium entwickeln würde! weiter…






Agenturalltag

Tagebucheintrag aus der Redaktion: Medienschelte und happy about it!

Gibt’s nicht? – Gibt’s doch! In der Medienbranche wird schließlich gern mal so einiges auf den Kopf gestellt. Da kann plötzlich Kritik höchstes Lob bedeuten. […]


Allgemein

Fundstück der Woche: iPad-Bilderrahmen…

… zur Selber-Reservierung im Café Interaktiv, online, überraschend.


Allgemein

Infografiken…

… haben manchmal etwas zuviel Info und etwas zuviel Grafik… (Fundstück)


Allgemein

Online, online, online… – selbst die Vorreiter drehen immer weiter…

… mit Spielen hat alles angefangen, jetzt drehen die Vorreiter noch massiver in Richtung online. Das sind auch für die PR spannende Zeichen! (Quelle: Focus/Screenshot)


Allgemein

Die PR-Welt hat sich gedreht – und Journalisten wollen reden…

Nichts ist mehr, wie es mal war – und das ist gut so! (via PR-Blogger)


Weitere Artikel

Über uns

Statistik des Blogs

    Blog-Gründung: 2006

    ~ 650 Artikel
    ~ 350 Comments
    ~   35 Autoren

    Jahrgänge:
    ~ 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013

Meinungen & Glossen | Autoren-Kommentare

  • Scheinwelt

    Es werde Licht im Niemandsland. Denn nach und nach stoßen die Eroberer vor und erkunden das hochgelobte Pixeluniversum. Der digitalen Schöpfung scheint nichts mehr im […]

  • Zwergenkampf

    Ein Zwerg kämpft gegen einen Riesen. Wer siegt? Dank Witz und Kreativität kann der ?Kleine? gewinnen ? so wie Guerillas des Marketings.

  • Abgewetzter Trend?

    Ist die PM 2.0 bereits kurz nach der Entstehung eingeknickt? Oder schreitet sie mit großen Schritten voran und der konventionelle Schuhabdruck ist Schnee von gestern? […]

  • Kampfansage

    PRO: Die dunkle Seite der Macht? Corporate Blogs scheinen angetreten, die schnöden Magazine der Offline-Welt zu vernichten. Alle! Mit Anspruch auf die Weltherrschaft. Solange, bis […]

  • Frieden? Nein!

    Früher war der Leser allein als Leserbriefschreiber geduldet. Er durfte froh, ja dankbar, sein, wenn seine Meinung – gekürzt oder vielleicht auch nicht – veröffentlicht […]



Facebook



Blog der Agentur und Online-Redaktion


    Auf unserem Agenturblog blog.4iMEDIA.com dreht sich alles um alltägliche und persönliche Einblicke unserer Mitarbeiter aus dem Agenturleben.

    Und für kurze aktuelle Posts aus dem Alltag, lohnt es sich, uns auf www.facebook.com/4iMEDIA zu verfolgen.